Valentina | Bergkind

Vor genau drei Jahren bin ich mit unserem Wunschkind schwanger geworden. Ich gehöre ganz klar zu den Mamas, die sich durch den Elternratgeber- Dschungel gelesen haben, um über alles informiert und besonders gut aufs Mamaleben vorbereitet zu sein.

Mein Baby war auf der Welt, ich war in dieser berühmten Blase – wochenlang und dennoch habe ich ganz schnell gemerkt, dass mein über 9 Monate sorgfältig kreierter Plan an manchen Stellen gewisse Defizite aufwies.

War doch der Plan unser Bergkind von Anfang an in seinem tollen, über ein Jahrzehnt mitwachsenden, Bett schlafen zu lassen. Familienbett stand ganz klar nicht zur Debatte. Aber in keinem meiner vielen Ratgeber stand, dass Babys die ersten Monate ziemlich klettig sind und am liebsten auf der Mama schlafen. 

 

Klar, so eine Geburt ist schmerzhaft und kann schon die eine oder andere Narbe hinterlassen, aber niemand verrät einer Schwangeren, dass der Begriff Wochenbett eigentlich nur ein Synonym ist für: „Dein Körper ist ziemlich lang eine ziemlich große Baustelle.“

Und dann war da noch die Sache mit dem Kinderwagen. Quasi zeitgleich mit dem ersten Ultraschallbild habe ich alle Kinderläden nach dem für uns passenden Kinderwagen abgegrast. Luftreifen, Feststellbremse, Dämpfung, …gefehlt hat eigentlich nur noch eine USB Schnittstelle und integriertes Navi. Naja und dann kommt dieses kleine kompetente Wesen auf die Welt, zeigt dir WIRKLICH laut und deutlich, dass dieser Kinderwagen einfach ein Fehlkauf war und bleibt bis heute ein Tragekind.

 

So eine Geburt verändert das Leben aller Beteiligten und so schön die ersten Wochen auch sind, wir von liebevollen Hebammen eine kurze Zeit begleitet werden, so alleine stehen wir manchmal da, konfrontiert von Ammenmärchen und gut gemeinten, aber nicht mehr zeitgemäßen Ratschlägen und fragen uns, ob wir alles richtig machen oder warum unser Baby so ist wie es ist.

In meinen BabySteps Kursen begleite ich dich von der Geburt bis zum 1. Lebensjahr deines Babys und verrate dir Tipps, die dir den Alltag erleichtern.  

In einer wertfreien, offenen und wertschätzenden Umgebung sprechen wir über:

  • Eltern -Kind-Bindung
  • Stillen an der Brust und an der Flasche
  • Tragen
  • Kinaesthetics Infant Handling
  • Schlafen
  • B(r)eikoststart und Reifezeichen
  • Kommunikation und Gebärden
  • Babymassage

Anders als in Baby–Krabbelgruppen steht die Vermittlung von Informationen auf Basis der aktuellen Hirn- und Bindungsforschung zu den Entwicklungsschritten deines Babys im Vordergrund. BabySteps Kurse möchten nicht fördern, sondern dein Baby in seiner natürlichen und freien Entwicklung begleiten. 

In  altersgerecht vorbereiteter Umgebung darf dein Baby selbstbestimmt spielen, ohne Druck, Bewertung oder Vergleiche. Es gibt keine gezwungene Gruppenaktivität oder Reizüberflutung.

 

Ich gebe dir Anregungen zu bindungs- und beziehungsfördernden Spielideen, die du einfach und kostengünstig in euren Alltag integrieren kannst. 

Bindungsorientierte Elternschaft kann entspannt und bereichernd sein, wenn wir erst einmal wissen welche Bedürfnisse unsere Babys haben.

In meinen BabySteps Kursen zeige ich dir wie wundervoll es sein kann sich wieder auf sein Bauchgefühl zu verlassen und wie ihr euren eigenen Weg als Familie findet.

 

Ich freue mich euch ein Stück auf diesem ganz individuellen und unvergleichlichen Weg begleiten zu dürfen. 

 Qualifikationen & Kurse:

  • BabySteps Kursleiterin
  • KidsSteps Kursleiterin
  • Waldspielegruppe / Online-Spielegruppen
  • Fachkraft für babyfreundliche Beikost mit und ohne Brei
  • QEKK qualifizierte Eltern Kind Kursleitung